Vorbereitung für die BIT-Klausur:

 

Informationssystem =   Summe aller geregelten betriebsinternen und –externen Informationsverbindungen

 sowie deren technischen und organisatorischen Einrichtungen zur Informationsgewinnung und –verarbeitung

 

Betriebliches Informationssystem:

  1. Sammelbegriff für alle betriebswirtschaftlichen Softwaresysteme
  2. Oberbegriff für computergestützte Administrationssyteme und computergestützte Dispositionssysteme
  3. (Massendatenauswertung)

 

Adminstrationssystem:

ð     Typische Einsatzgebiete:

o       Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Fakturierung)

o       Materialwirtschaft (Lagerbestandsführung…)

 

Dispositionssystem:

·        neben der Verwaltung und Verarbeitung von Massendaten auch dispositive Aufgaben :

1.      Fällen von Routineendscheidungen in wohl definierten Situationen, z.B. Berechnung von Bestellmengen

2.      Vorbereitung von Entscheidungen durch Ermittlung und Bereitstellung von Entscheidungsgrundlagen für

                              einen menschlichen Entscheidungsträger, z.B. Sortimententscheidungen, Stellenbesetzungen…

 

FIS:  Dienen der Unternehmensführung zur Vorbereitung strategischer und taktischer Entscheidungen.

 

           Grundlage für die computergestützte Unternehmensplanung


Warenwirtschaftssystem:

Begriff:  Computergestütztes System zur artikel- , stückgenauen sowie mengen und wertmäßigen Warenverfolgung

in Handelsbetrieben.

 

Voraussetzung:  Artikelgenaue Erfassung aller Waredaten bei Bestellung und Wareneingang mittels Registrierkassen

oder Kassenterminals (Scanner) Warenausgang

 

Aufgaben: Steuerrung von Bestellungen, Wareneingang, Lagerung, Verkauf und Disposition; zusätzlich werden anderen

Funktionskreisen (Finanzbuchhaltung, Inventur, FIS, Statistik…) Informationen zur Verfügung gestellt.

 

Anwendungsbereiche:

  1. In Großhandelsunternehmen: Auftragsabwicklung und Fakturierung mit der Verwaltung von Kunden- und Debitorendaten
  2. Im Einzelhandel : Identifikation der Warenbewegung und Bestände (Läger, Kassen) ggf. die Verbindung zwischen einer

      Zentrale und den Filialen.

 

MAIS (Marketing – Informationssystem)

 

 

 

 

 

Gabler Wirtschaftslexikon

Startseite Downloads Diskussionsforum